Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack
Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack
Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack

Schnelltest für Laienanwendung | Sejoy | Vorderer Nasenabstrich | einzeln verpackt | Softpack

Normaler Preis
€0,70
Sonderpreis
€0,70
Normaler Preis
€0,00
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
zzgl. Mwst. und Versandkosten (ab 100,00 EUR versandkostenfrei)

Preisangabe pro einzelnem Test

Testname Sejoy SARS-CoV-2 Antigen Rapid Test Cassette
Abstrichart Vorderer Nasenabstrich
Für Laien zugelassen ja
vorbefüllte Flüssigkeit ja
CE zertifiziert ja, 1434
Bfarm-Liste AT1269/21
Paul-Ehrlich-Institut evaluiert ja
VPE einzeln verpackt / 600 im Masterkarton
Spezifität 99,90 %
Sensitivität 94,50 %
Testergebnis nach  15 Minuten
Bedienungsanleitung D / EN
MHD 10/24

 

AUF LAGER

Die Sensitivität eines diagnostischen Testverfahrens gibt an, bei welchem Prozentsatz erkrankter Patienten die jeweilige Krankheit durch die Anwendung des Tests tatsächlich erkannt wird, d.h. ein positives Testresultat auftritt. Sie wird definiert als der Quotient aus richtig positiven Testergebnissen und der Summe aus richtig positiven und falsch negativen Testergebnissen. Je höher die Sensitivität eines Tests ist, desto sicherer erfasst er die Erkrankung.

Die Spezifität eines diagnostischen Testverfahrens gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass tatsächlich Gesunde, die nicht an der betreffenden Erkrankung leiden, im Test auch als gesund erkannt werden. Sie wird definiert als der Quotient aus richtig negativen Testergebnissen und der Summe aus falsch positiven und richtig negativen Testergebnissen – also allen Testergebnissen, denen tatsächlich keine Erkrankung zugrunde lag.