Schnelltest für Laienanwendung | Wantai | 2in1 Lolly + Vordere Nase | einzeln verpackt

Schnelltest für Laienanwendung | Wantai | 2in1 Lolly + Vordere Nase | einzeln verpackt

Normaler Preis
€2,70
Sonderpreis
€2,70
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
zzgl. Mwst. und Versandkosten (ab 500,00 EUR versandkostenfrei)

Preisangabe pro einzelnem Test

Hersteller Beijing Wantai Biological Pharmacy Enterprise Co., Ltd.
Testname WANTAI SARS-CoV-2 Ag Schnelltest (Kolloidales Gold) 
Abstrichart 2in1 "Lolly-Methode" und/oder vorderer Nasenabstrich
Für Laien zugelassen ja
Bfarm-Liste AT496/20
Paul-Ehrlich-Institut evaluiert ja
VPE einzeln verpackt / 300 im Masterkarton
Spezifität 99,60 %
Sensitivität 95,40 %
Testflüssigkeit vorkonfektioniert ja
Testergebnis nach  15 Minuten
Inhalt pro Test-Set 1 × Testkassette
1 × Extraktionsfläschchen (0,3 ml)
1 × Steriler Einwegtupfer
1 × Verschließbarer Plastikbeutel
1 × Gebrauchsanweisung & Kurzanleitung
Bedienungsanleitung D / EN

 

Probenentnahme
Anteriore Nasentupferproben: Führen Sie die gesamte saugfähige Spitze des Tupfers in Ihr Nasenloch ein und drehen Sie ihn langsam in einer kreisförmigen Bewegung gegen die Innenseite Ihrer beiden Nasenlöcher

oder

Speichelproben: Führen Sie die gesamte saugfähige Spitze des Tupfers in Ihren Mund ein und wischen Sie langsam über den oberen Gaumen und die Innenseite der linken und rechten Wange (Sammeln Sie eventuell auf dem Tupfer vorhandenen Speichel).

LINK ZUR KURZANLEITUNG

Die Sensitivität eines diagnostischen Testverfahrens gibt an, bei welchem Prozentsatz erkrankter Patienten die jeweilige Krankheit durch die Anwendung des Tests tatsächlich erkannt wird, d.h. ein positives Testresultat auftritt. Sie wird definiert als der Quotient aus richtig positiven Testergebnissen und der Summe aus richtig positiven und falsch negativen Testergebnissen. Je höher die Sensitivität eines Tests ist, desto sicherer erfasst er die Erkrankung.

Die Spezifität eines diagnostischen Testverfahrens gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass tatsächlich Gesunde, die nicht an der betreffenden Erkrankung leiden, im Test auch als gesund erkannt werden. Sie wird definiert als der Quotient aus richtig negativen Testergebnissen und der Summe aus falsch positiven und richtig negativen Testergebnissen – also allen Testergebnissen, denen tatsächlich keine Erkrankung zugrunde lag.